Prof. Dr. Thomas Klie
Selbstsorge und Weltsorge (Zoom Konferenz)
Lokale Antworten auf globale Herausforderungen
Vortrag und Diskussion, 13.01.2022 I    19 Uhr  I  online per ZOOM

Zugangslink: Zoom-Konferenz mit Prof. Thomas Klie

Prof. Dr. Thomas Klie ist Rechts- und Verwaltungswissenschaftler. Er lehrt in Freiburg und Graz, leitet das Institut AGP Sozialforschung und das Zentrum für zivilgesellschaftliches Engagement in Freiburg und Berlin, praktiziert als Rechtsanwalt – und lebt in Tutzing.

Seit vielen Jahren lebt er im Sommer auf Lesbos.

Seit 2020 ist Tutzing Mitglied im Bündnis Sichere Häfen. Sichere Häfen heißen als Kommunen geflüchtete Menschen willkommen.

Die neue Bundesregierung unterstützt diese Haltung im Koalitionsvertrag. Angesichts der nicht enden wollenden Tragödie der Geflüchteten löst dies – nicht nur in Tutzing – zahlreiche Fragen aus, wie sich das Zusammenleben im Gemeinwesen im Spannungsfeld zwischen "Selbstsorge und Weltsorge" verändern wird, welche Gestaltungsmöglichkeiten vorstellbar werden.

Es gibt bereits übertragbare und ausbaufähige Ansätze und Konzepte wie z.B. die "Caring Communities (Sorgende Gemeinschaften)" oder insbesondere in USA, Kanada, Großbritannien die sog. "Sanctuary Cities".

 

Prof. Dr. Thomas Klie wird in seinem Vortrag diese Ansätze und ihre Denkweisen auf die Situation von Geflüchteten beziehen, sowie mit praktischen Beispielen erläutern und zur Diskussion stellen. 

 

In Ergänzung stellt Christiane Lüst vom Gautinger Umweltzentrum Öko & Fair zwei aktuelle Projekte in Italien vor, in denen die Grundidee der "Caring Community" bereits verwirklicht wird: Das Dorf Riace und "No Cap“.

Vortragsbild prof klieg.jpg