The Full Story

Benefizkonzert mit Evgeny Konnov, Klavier
4. Februar 2022, 19.00 Uhr, Beccult in Pöcking

Die Benefizveranstaltung mit Evgeny Konnov war ein riesen Erfolg. Mehr als 90 Personen haben im Beccult / Pöcking einen wunderbaren Klavierabend genießen können. Und dennoch war es kein "normales" Konzert. Die beiden Bürgermeister auf dem Podium warben für Zuversicht. Die Integration geflüchteter Menschen  könne und müsse fortgesetzt werden. Marlene Greinwald: "Am liebsten erinnere ich mich an die breite Unterstützung  unserer Bürger, wenn ich an 2015 denke." Und Rainer Schnitzler fügte hinzu: "Wir selber haben ja auch viele Vorteile durch die Fluchtbewegungen. Für uns ist es Zuwanderung. Unsere Unternehmen suchen Arbeitskräfte händeringend." Da ist nicht überraschend, dass Geflüchtete nach erfolgreichem Abschluss ihrer Berufsausbildung in Pöcking sogar geehrt wurden. Landrat Stefan Frey stimmte zu. "Wenn ich einen Wunsch frei hätte, dann wäre es ein gutes Stück Entbürokratisierung, ein gutes Stück mehr Freiheit für meine Mitarbeiter. Heute sind sie noch gezwungen, einen "Dschungel" von Vorschriften zu berücksichtigen." Dieser Dschungel, so war das wohl gemeint, ist nicht immer förderlich für gutes und sachgerechtes Entscheiden. Er hilft auch nicht, das große Ganze zu sehen. 

Evgeny Konnov jedenfalls kam trotz Bürokratie zu uns. Von Usbekistan nach Deutschland. Seine Fluchtursache war die Musik. "In der Welt der klassischen Klaviermusik gibt es zwei Haupt-Traditionen", so sagte er. "Die deutschsprachige einerseits, die russische andererseits. Man muss eine Kultur verstehen, um ihre Musik wirklich spielen zu können. Deshalb kam ich hierher und heute ist Deutschland meine erste Heimat geworden." Wer den Abend genießen durfte, der mag sich mit Recht gedacht haben: Da haben wir in Deutschland offenbar etwas gut gemacht. 

Bild Evgeny Konnov 2.jpeg

Liebe Musikfreunde im Fünfseenland,
die Welt ist für uns alle voller Musik. Als gelernter Pianist genieße ich sie jeden Tag. 
So viele Menschen allerdings sind auf der Flucht. Ihnen fehlt noch das Geringste im Leben. Lassen Sie uns die Zeit verkürzen, bis sie zum ersten Mal in einem Konzertsaal sitzen. In Ruhe, ohne Angst, mit einem geliebten Menschen an der Seite. Zusammen schaffen wir das ein kleines Stück. 
Deshalb spiele ich für Sie mit großer Freude. Damit wir alle helfen können im Mittelmeer. 
Herzlichst, Ihr Evgeny Konnov

Vision

Musik verbindet und bahnt Wege. Der beste Weg zur Integration Geflüchteter führt über die Möglichkeit, sich in unsere Gesellschaft aktiv einzubringen, also zu arbeiten und unsere Sprache zu lernen. Hier die gesetzlichen Handlungsspielräume auszuschöpfen, ist aus meiner Sicht definitiv sinnvoll und zielführend. Und wir haben alle was davon.

Stefan Frey, Landrat Landkreis Starnberg

LR_Stefan Frey_Portrait1.jpg

Info über 2G oder 2G+ Regel 2 Tage vor Veranstaltung auf dieser Website oder bei g.strasser@sailbeautiful.com